1,22m Großhecht und neuer PB

Der Auftakt an den Mecklenburger Großseen hat für mich direkt mit einem Knaller gestartet! Zum ersten mal sollte es für mich in diesem Jahr im Binnenbereich bei einer privaten Tour zur Großhechtjagd gehen. Arbeit, Haus, Hof, Umzug und Boddentouren waren Schuld.  Am Samstag fuhren wir gemütlich um 8 Uhr zum ersten Spot. Diesen hatte ich am Donnerstag in einer kurzen Testtour vorher als fischreich ausgemacht, zu diesem Zeitpunkt hatten die Fische aber keinen Hunger. Auch im letzten Jahr brachte er reichlich Großfisch.

 

Als Olli und Daniel noch Ihre Ruten am aufbauen waren, konnte ich schon ein paar Würfe machen, da ich unordentlicherweise immer alles montiert lasse. Über 30m im Freiwasser gab es direkt im dritten Wurf einen brachialen Einschlag. Im sehr klaren Wasser tauchte in 4m Tiefe
eine Bahnschwelle auf, die den 40er SavageGear RealEel voll verschnabuliert hatte. Die BigNasty gab alles, die Lady explodierte zwar nochmal vor dem Kescher wurde dann aber gekonnt eingenetzt. Nachdem der Aal gelöst war, es hätten übrigens schätzungsweise mehr als 10 davon in das massive Maul gepasst, packte Sie ihren letzten Trick aus. Sie Biss in den Kescher und konnte ein 20cm Riss im Netz erzeugen. Nicht mit mir, schnell den Kiemengriff und ab zur Vermessung ins Boot. Die Scale zeigt wahnsinnige 122cm an, neuer PB für mich. Danach verabschiedete sie sich kraftvoll wieder zurück zu den Maränen. In den weiteren 10 Stunden Angeln konnte ich keinen Biss mehr kassieren. Aber so ist nunmal das Freiwasserangeln. Ich will mich ja nicht beschweren. Olli und Daniel fingen noch drei schöne Fische zwischen 75 und 85cm nachdem wir uns mit Hamburger Schnitzeln und reichlich Eis gestärkt hatten. Blöderweise hatten wir alle keine Sonnencreme am Start, und es war auch keine zu besorgen, so gingen wir nach dem herrlichen Kaiserwetter wie Tomaten nach Hause.

 

Am Sonntag konnte ich in einer kurzen Morgentour die von Nebel geprägt war, bei drei Bissen noch einen 91er nachlegen. Wieder auf den großen RealEel, allerdings in Schockfarbe.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0